Weihnachtstrinkgeld – Keinen Schnaps mehr für die Männer von der Müllabfuhr

von | 11.12.2008 | Weihnachten

Bonn – Zum Jahresende ist es üblich, „gute Geister“ mit einem Weihnachtstrinkgeld zu bedenken. Zum Beispiel: Die Männer von der Müllabfuhr.

„Die freuen sich doch immer so über ein Fläschchen Korn“ heißt es oft. „In der Kälte brauchen die Jungs doch etwas Wärmendes!“ Doch die Fläschchen an Korn, Bier, Schnaps und Wein kumulieren sich so schnell, dass sie vielerorts für einen vorweihnachtlichen Dauerschwips reichen könnten.