Mann muss Frau aus dem Mantel helfen

Ab in die Mottenkiste:
Mann muss Frau aus dem Mantel helfen

Elisabeth Bonneau und Agnes Jarosch – Mitglieder des Deutschen Knigge-Rats (www.knigge-rat.de) – zum Thema Kavaliergesten und Rollenverteilung

Er hilft Ihr beim Ablegen oder Anziehen des Mantels, so lautet die klassische Regel. Doch was ist, wenn die Dame diese Hilfe gar nicht schätzt? Wie soll der Mann wissen, welches Verhalten von ihm erwartet wird?

shutterstock_187720442

Foto: Shutterstock

Das Beste ist, wenn er unaufdringlich fragt „Darf ich Ihnen/dir den Mantel abnehmen?“ beziehungsweise „Darf ich Ihnen/dir in den Mantel helfen?“ So hat die Dame alle Möglichkeiten:

  • Sie kann ihm den Rücken zudrehen, damit er ihr beim Abnehmen oder Anziehen behilflich ist.
  • Sie kann den Mantel selbst ausziehen und ihm reichen oder ihm den Mantel abnehmen und ihn selbst anziehen.

Und was, wenn der Mann kein Angebot macht, die Frau aber gern Hilfe hätte? Dann, so Elisabeth Bonneau , „muss sie ihm die Chance geben, sich wie ein Herr zu verhalten und ihren Wunsch formulieren“. Das klingt schlicht so: „Würdest Du mir bitte den Mantel abnehmen/reichen?“

Lange Zeit war es undenkbar, dass eine Dame den Herrn mit einer solchen „Kavaliersgeste“ umsorgte. Doch andere Zeiten – andere Sitten; neue Rollen – neue Verhaltensweisen. Agnes Anna Jarosch: „Agiert eine Dame in der Gastgeberrolle, hat sie das Recht und die Pflicht, sich um das Wohl ihrer Gäste zu kümmern. Dazu gehört zum Beispiel auch, den Anwesenden beim Ablegen der Garderobe behilflich zu sein. Natürlich gibt es physische Grenzen: Versucht eine 1,60 m große Frau einem 1,80 großem Mann in den Mantel zu helfen, wirkt das schnell grotesk.“




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.